Was ist eigentlich mit dem offenen Aufblasen gemeint?

Offenes Aufblasen bedeutet, dass eine nachträgliche Wärmedämmschicht aus Steinwolleflocken offen auf einen Boden aufgeblasen wird. Es wird also kein vorhandener Hohlraum verfüllt. Bei der Aufblasdämmung entsteht eine sehr lockere und gleichmäßige Wärmedämmschicht.

Diese Dämmtechnik wird beispielsweise für die Wärmedämmung von obersten Geschossdecken (nicht begehbar) als auch im Flachdachbereich (Drempeldämmung) eingesetzt.

 

Dachboden daemmen

Das Bild zeigt eine offene Dämmschicht aus Steinwolleflocken. Auf Wunsch kann diese Aufblasdämmung auch nachträglich benetzt werden. Mit einer Benetzung kann die Oberfläche bei belüfteten Konstruktionen gegen Windbewegungen fixiert und somit geschützt werden.